Jetzt unverbindlich anfragen: +49 8035 87 30 53 | office@drblaschka.de

Projektmanagement: Cool & sinnlich

Zugegeben, der Titel hat mich schon neugierig gemacht: „Die 7 magischen Zutaten – Erfolgreich Projekte managen“. Der Coach als Chefkoch, der beim Tele-Workshop „Lunch & Learn“ die wichtigsten Methoden, Tools und Prozesse wie ein mehrgängiges Menü mit Zutaten zelebriert. Statt in langatmigen, trockenen Erklärungen werden die einzelnen Schritte für ein gelungenes Projektmanagement systematisch wie ein großes Festessen vorbereitet. Bildreich, sinnlich, begeisternd und mit einem Schuss sexy Coolness. Stop, sagt hier sofort der Kopfmensch. Und erhebt Einspruch: Projektmanagement ist eine ernste und verantwortungsvolle Sache. Wie soll das mit Essen und sinnlichen Genüssen zusammenpassen?

Die 7 magischen Zutaten

Jetzt mal gleich dazu die Gegenfrage: Was bleibt Ihnen besser im Gedächtnis? Ein entspanntes, fröhliches Festessen mit vielen geschmackvollen Genüssen, toller Atmosphäre und guten Freunden – oder ein faktengespickter Vortrag, in den viel wertvolles Wissen hineingepackt ist? Gut, der Vergleich hinkt vielleicht ein wenig. Aber ich fand es sehr anregend und spannend, bei Chris Schiebel mal ein erfrischend anderes Konzept kennenzulernen. Er zeigt, wie man das Thema Projektmanagement modern und zeitgemäß aufbereiten kann. Deshalb habe ich den 36-jährigen Münchner dafür gewonnen, als neuer Netzwerkpartner sein Konzept in unserem Blog vorzustellen.

Neuer Megatrend „New Work“

Ganz nebenbei erfahren wir dabei auch noch eine Menge über den neuen Megatrend „New Work„. Gerade im Zeichen der Digitalisierung und befeuert von der aktuellen Corona-Krise hat ein epochaler Umbruch der Arbeitswelt begonnen. Es gilt Abschied zu nehmen von der rein rational ausgerichteten Leistungsgesellschaft hin zur Kreativökonomie. In ihr verknüpft sich das Streben nach individueller Potentialentfaltung mit der Frage nach neuer Sinnerfüllung durch, mit und in der Arbeit.

Der Dipl.-Wirtschaftsinformatiker bringt für seine Vision vielfältige Erfahrungen und Talente mit. Seine Vision ist es, das Thema Projektmanagement „aus der verstaubten Ecke herauszuholen“. Er will es mit „Farbe, Leben und Leidenschaft erfüllen“ und ihm mit dem bzw. der passenden „Botschafter*in“ in den Unternehmen Stimme und Gesicht geben.

Begeisterung im Projektmanagement

Chris Schiebel: „In der Erfahrung liegt das wahre Wissen. Und in der positiven Erfahrung die Freude. Mir geht es darum, meine Kunden in die eigene Erfahrung zu bringen und Begeisterung über greifbare, positive Assoziationen zu wecken. So ist etwa das „Lunch & Learn“-Format zu den „7 magischen Zutaten“ im Projektmanagement entstanden. Statt direkt die Erfolgsfaktoren im Projekt herunterzubeten, arbeite ich mit den Sinnen der Teilnehmer. Dabei löse ich emotionsgeladene Bilder und eigene Assoziationen zum Kochen, der Küche, dem Miteinanderessen, dem Einkaufen, dem eigenen Lieblingsessen und ähnliches aus.

Gewürzt ist das Ganze mit meinen eigenen Erfahrungen und Beispielen aus nunmehr 15 Jahren Projektmanagement in den verschiedensten Branchen und auf zwei Kontinenten. Dazu kommen Metaphern aus meinem Privatleben. Ebenso fließen Kenntnisse aus der Lernforschung bzw. Neurobiologie und Psychologie oder aus dem Bereich Design/visuelle Kommunikation mit ein. So kommen wir ganz natürlich gemeinsam ins Reflektieren und Diskutieren.

PM als Job der Zukunft

Konkrete Modelle ziehe ich immer dann heran, wenn ich die Mechanismen und zu Grunde liegenden Prinzipien im Projekt  veranschaulichen möchte. Und dann schauen wir uns an, wie das konkret im Projekt aussieht. Als konstruktiv hat sich dabei ein Rollen- und Perspektivwechsel erwiesen, der das Ganze lebendig macht: Mal bin ich der Trainer, mal lediglich der Moderator, mal der Coach, mal der Sparringspartner. Dann wiederum bin ich der Berater und stets durch und durch der Projektmanager aus Leidenschaft, der gerne sein Wissen teilt.“

Schiebel geht sogar noch weiter, wenn er sagt: „Projektmanagement ist der Job der Zukunft. Wir leben heute in einer Wissensgesellschaft, das heißt, das Wissen liegt verteilt vor. Mehr und mehr Tätigkeiten im Arbeitsalltag können nicht mehr komplett von Einzelpersonen erledigt werden. Es braucht ein Team. Je größer, neuer und weitreichender das Thema ist, desto größer und verteilter das Team. Genau das will dann detailliert abgestimmt sein, um effizient und zielgerichtet vorgehen zu können.

Projekte als Erfahrungsschatz

Dafür braucht es Strukturen in Form von Prozessen, Methoden und Tools. Dazu zählen aber genauso Führungs- und Persönlichkeitskompetenzen wie auch strategische Kompetenz, die das gesamte Unternehmen im Blick hat. Genau diese drei Dimensionen fließen im Projektmanagement zusammen. Projekte bieten also wie kaum ein anderes Umfeld die Chance, sich fachlich (speziell aufgrund der hohen Vernetztheit) wie auch persönlich weiterzuentwickeln und prägende Schlüsselerfahrungen zu machen. Diese können natürlich auch aus anderen Bereichen im Unternehmen (Führen durch Motivation und Vertrauen statt Status) oder dem Privatleben herrühren.“

Im Verständnis des Münchners fließen bei einer zeitgemäßen Vermittlung des Themas immer mehr auch Aspekte aus dem Bereich agiles Arbeiten und New Work mit ein. Deshalb sei die Diskussion müßig, ob man sich wortwörtlich am „Projekt“ oder eher am Produktlebenszyklus orientiert. Wichtig sei, das breite Spektrum an Möglichkeiten im Blick zu haben und sich auf das zu konzentrieren, was ein gelungenes Projekt ausmacht: die Menschen, gute Beziehungen, Begeisterung am gemeinsamen Fortschritt.

Mehr Lebendigkeit und Leidenschaft

„Genau das ist meine Mission oder die Kernbotschaft, wenn es ums Projektmanagement geht. Das macht dann Spaß, wenn es nahe am Zeitgeist erfolgt und auf guten Beziehungen beruht. Indem ich mich der Methoden bediene, die es gibt, statt dogmatisch einer Philosophie anzuhängen, kommt die dringend benötigte Dynamik und Flexibilität ins System. Passt man also das Vorgehen an die jeweilige Herausforderung und das Team selbst an, kommen lehrreiche Abwechslung, Lebendigkeit und Farbe genau wie Leidenschaft in die sonst graue und altbackene Welt.“

Die tägliche Realität, so gibt der Coach zu, sieht in zahlreichen Firmen noch anders aus: Dauerstress durch Projekte mit unrealistischen deadlines, hohe Erwartungen und die Abhängigkeit von Lenkungskreisen sowie Schwierigkeiten im Team, das oft unorganisch zusammengewürfelt ist. Die Folge: „Viel Verantwortung, viel Stress, permanentes Reporting und Rechtfertigen, wenig eigener Entscheidungsspielraum, dürftige Karriereaussichten und Fluktuation im Team, die man kompensieren muss. Unterm Strich kann einem da recht schnell die Lust vergehen.“ Das gilt auch für den externen Coach, der die firmeneigenen Gesetzmäßigkeiten nicht kennt.

Neue Botschafter für das Projektmanagement

Eine mögliche Lösung: Der Aufbau von erfahrenen Projektmanagern zu firmeneigenen Projektbotschaftern. Sie geben dem Projekt eine konkrete Stimme und Gesicht und können so Begeisterung  wecken und motivieren. Sie sind ebenfalls  bestens mit den firmeninternen Abläufen und Gesetzmäßigkeiten vertraut. So hilft Chris Unternehmen als Berater, Trainer und Coach dabei, ihre Projektorganisation schlagkräftiger und erfolgreicher aufzustellen und schafft echte Karriereperspektiven. Young Professionals profitieren insofern davon, als ihnen ein Coach und Sparringspartner dabei hilft, durch nützliche Impulse die eigenen Potentiale und Ziele zu realisieren.

Was Begeisterung, fokussierte Motivation und der richtige Team-Spirit bewirken können, hat der Münchner selbst in Kanada erlebt. Zwei Jahre lang arbeitete er dort am Aufbau eines Start-up-Unternehmens für vegane Sportlerernährung mit. „Es gab Angebote für gemeinsames Yoga am Morgen, in der Mittagspause ließ jeder wechselnd in Kurzvorträgen die anderen an seinen Talenten teilhaben, eine Köchin gab den Themen Gesundheit und bewusste Ernährung genussreich ein Gesicht und nach Feierabend rundete ein gemeinsames Volleyballspiel den Tag ab. Es war erstaunlich, welche Energien, Ideen, Begeisterung – und letztlich Umsätze – dieser fokussierte gemeinsame Einsatz für ein Ziel in jedem freigesetzt hat.“ Ein Beispiel wie Projektmanagement, Agilität, New Work und Erfolg heute neu definiert werden können.

Zur Person:

Chris Schiebel aus München bringt als Dipl.-Wirtschaftsinformatiker (BA), umfassend zertifizierter Business- und systemischer Coach, professional Scrum-Master, Berater und Trainer 15 Jahre Erfahrung im Projektmanagement mit. Unter anderem war er EU-weit im Multiprojektmanagement von Danone tätig. Dazu kommen Experten-Einsätze in den Bereichen Automobil- und Transportwesen , Automotive, IT sowie Luft- und Raumfahrt. Unter der eingetragenen Marke „Die Projektmanagement Botschaft“ bietet er eine Vielzahl von PM-Modulen im klassischen, hybrid oder agil geführten Umfeld an. Unter dem Motto „Lunch & Learn“ ist sein Tele-Workshop als neues Format gefragt: „Die 7 magischen Zutaten – Erfolgreich Projekte managen“. Mehr Infos zu Chris gibt es hier.

Mittlerweile gibt es auch eine Website, auf der das OnlineEvent „Die 7 Magischen Zutaten“ als Video kostenfrei zur Verfügung steht. 

Dr. Markus Blaschkas Tipp:

Als Projektleiter bin ich für das gesamte Projekt verantwortlich, muss aber nicht selbst alles erledigen!

© by Dr. Markus Blaschka 2019

Newsletteranmeldung!

Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter registrieren. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung von Dr. Blaschka & Netzwerk zu.

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung von Dr. Blaschka & Netzwerk zu.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Ich erlaube Dr. Blaschka & Netzwerk, mein E-Mail-Öffnungs, Klick- und Downloadverhalten zu analysieren und ein personenbezogenes Nutzungsprofil zu erstellen. Der Newsletterempfang ist nicht an diese Zustimmung gekoppelt. Diese Einwilligung kann ich jederzeit gemäß Datenschutzerklärung widerrufen.

Ich erlaube Dr. Blaschka & Netzwerk, mein E-Mail-Öffnungs, Klick- und Downloadverhalten zu analysieren und ein personenbezogenes Nutzungsprofil zu erstellen. Der Newsletterempfang ist nicht an diese Zustimmung gekoppelt. Diese Einwilligung kann ich jederzeit gemäß Datenschutzerklärung widerrufen.

Seminaranmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarprogramm. Hier können Sie sich anmelden. Sie erhalten von uns dann eine Bestätigung und alle notwendigen Information. Wir freuen uns auf Sie.

Hiermit melde ich mich verbindlich für das ausgewählte Seminar an.

Persönliche Daten

Seminar, Ort, Datum

Rechnungsadresse

Allgemeine Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Ich habe die Allgemeinen Anmelde- und Teilnahmebedingungen für Seminare und die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Ihnen einverstanden
AGB und Datenschutzerklärung akzeptiert

Anfrage

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Coaching. Hier können Sie eine unverbindliche Anfrage an uns versenden. Sie erhalten von uns dann eine Bestätigung bzw. ein Angebot und alle notwendigen Information. Wir freuen uns auf Sie.